Andacht zu Trinitatis

Am Sonntag nach Pfingsten begeht die evangelische und katholische Christenheit den Tag der Heiligen Dreifaltigkeit. (Trinitatis ist Genetiv von lat. Trinitas, in dem sich das Zahlwort drei und lat.unitas = Einheit verbirgt.) Das Bedürfnis das Glaubensgeheimnis der Dreieinigkeit zu feiern, reicht bis ins Altertum zurück. Der Sonntag setzt gleichsam den Schlusspunkt hinter Weihnachten, Ostern und Pfingsten: „Großer Gott, du hast Himmel und Erde erschaffen. Du bist unter uns gewesen in Gestalt eines Menschen. Dein Geist wohnt in uns und hält uns lebendig.“ Die liturgische Farbe an Trinitatis ist weiß.

Die Andacht gibt es hier als PDF Download.


Abb.: Ausschnitt aus – Hugo van der Goes: Diptychon der Anbetung der Dreifaltigkeit,
etwa 1480