Pfingstandacht

Das ist das Wort Gottes:
Nicht mit Macht und nicht mit Gewalt (soll es geschehen), sondern durch meine Geistkraft spricht GOTT, mächtig über Heere. (Sach 4,6 BigS)

Mit dem Wochenspruch aus dem Buch des Propheten Sacharja begrüße ich Euch und Sie zu unserem Gottesdienst an Pfingsten. 50 Tage nach Ostern feiern wir das Fest der Heiligen Geistkraft. Sie will uns in ihre Welt locken und fordert uns auf beherzt zu sein. Sie ist mitreißend, hat die Kraft die Welt zu verändern, will uns beschenken und lehrt uns neu zu sehen. Sie schürt die Hoffnung, wenn wir müde werden und tröstet uns, wenn wir traurig sind. Durch die Heilige Geistkraft springt der göttliche Funke über. Sie weht wo sie will. Sie beschenkt uns mit kühnen Träumen und mit dem Mut, sie zu verwirklichen. Sie ist unsichtbar wie der Wind. Ihre Geistesgegenwart will uns verwandeln. Unser privates Leben genauso wie unsere Gemeinden, unsere Kirche – wenn wir es zulassen.
Das feiern wir heute miteinander.

Die komplette Andacht können Sie unter folgendem Link als PDF herunterladen:
Pfingstandacht